X

Inhalt

Nach über zwölf Jahren kehrt Louis erstmals nach Hause zurück und versetzt damit seine Familie in helle Aufregung. Doch die anfängliche Freude über die Heimkehr des verlorenen Sohnes und Bruders schlägt schnell um: Alte Wunden brechen auf und erhitzen die Gemüter. Wird es Louis gelingen das auszusprechen, wofür er gekommen ist?

In dem bewegenden Drama brillieren Marion Cotillard, Léa Seydoux, Vincent Cassel, Gaspard Ulliel und Nathalie Baye als zerrissene Familie. Xavier Dolans hochemotionales Familienfest erhielt in Cannes den Großen Preis der Jury.

Schauspieler

Der Heimkehrer Gaspard Ulliel

Louis ist ein erfolgreicher Schriftsteller. Von seiner Familie hat er sich abgewendet. Er schickte nur gelegentlich Postkarten oder war in Zeitungsartikeln präsent. Nun will er etwas Einschneidendes verkünden.

Gaspard Ulliels Filme:
Die Tänzerin (2016)
Saint Laurent (2014)
Hannibal Rising (2006)
Mathilde - Eine große Liebe (2004)

Die Schwester Léa Seydoux

Suzanne war noch ein Kind, als ihr großer Bruder Louis sie verließ. Jetzt ist sie eine junge Frau, die ungeduldig den Bruder erwartet, zu dem sie aufschaut, obwohl sie ihn nicht wirklich kennt.

Léa Seydoux‘ Filme:
Spectre (2015)
Grand Budapest Hotel (2013)
Blau ist eine warme Farbe (2012)
Robin Hood (2010)

Die Schwägerin Marion Cotillard

Catherine hat vor Jahren Louis‘ älteren Bruder Antoine geheiratet, aber ihren Schwager nie kennengelernt. Sie spürt genau, wie viel Louis seinem Bruder bedeutet und wie verletzt Antoine ist.

Marion Cotillards Filme:
Macbeth (2015)
Der Geschmack von Rost und Knochen (2012)
Midnight in Paris (2011)
La Vie en Rose (2007)

Der Bruder Vincent Cassel

Seit dem Tod des Vaters und Louis‘ Abkehr von der Familie ist Antoine der alleinige Mann im Haus. Die plötzliche Rückkehr seines kleinen Bruders lässt in ihm verdrängte Gefühle wieder auflodern.

Vincent Cassels Filme:
Der Vater meiner besten Freundin (2015)
Die Schöne und das Biest (2014)
Eine dunkle Begierde (2011)
Black Swan (2010)

Die Mutter Nathalie Baye

In ihrem Bestreben, eine gute Mutter zu sein, versucht Martine, die Familie zusammenzuhalten. Doch das Vergangene wiegt zu schwer, um es mit einem einzigen Familienessen wiedergutzumachen.

Nathalie Bayes Filme:
Laurence Anyways (2012)
Small World (2010)
Die Blume des Bösen (2003)
Catch Me If You Can (2002)

SÉVILLE INTERNATIONAL presents a Canada-France co-production of SONS OF MANUAL and MK2 productions
with the financial participation of TELEFILM CANADA SODEC TAX CREDIT FOR QUEBEC FILM PRODUCTIONS CANADIAN FILM OR VIDEO PRODUCTION TAX CREDIT
THE HAROLD GREENBERG FUND RADIO-CANADA co-produced with FRANCE 2 CINEMA in collaboration with QUEBECOR FUND SUPER ECRAN with the participation of MY UNITY PRODUCTION and 120 FILMS
FRANCE TELEVISIONS CANAL+ CINE+ “it's only the end of the world” adapted from the play by JEAN-LUC LAGARCE with NATHALIE BAYE VINCENT CASSEL MARION COTILLARD LÉA SEYDOUX GASPARD ULLIEL
cinematography ANDRÉ TURPIN original score GABRIEL YARED production design COLOMBE RABY editing XAVIER DOLAN visual effects alchemy24 sound design & mix SYLVAIN BRASSARD
produced by NANCY GRANT XAVIER DOLAN SYLVAIN CORBEIL NATHANAËL KARMITZ ELISHA KARMITZ MICHEL MERKT
executive producer PATRICK ROY written & directed by XAVIER DOLAN